Gegen Diktatur - Demokratischer Widerstand in Deutschland

Home
Themen
Ausstellung
Impressum

Widerstand und Opposition in der DDR
Die friedliche Revolution 1989/90
  Sonja Rachow
   
  Sonja Rachow (*1952), Angestellte. Als Jugendliche wird sie wegen ihrer unangepassten Lebensweise verhaftet und lange im Jugendwerkhof Torgau inhaftiert. 1989 engagiert sie sich im Neuen Forum, das sie als eine der mecklenburgischen Sprecherinnen im Bundeskoordinierungsrat vertritt. In Bad Doberan und Rostock ist sie entscheidend an der Auflösung der Staatssicherheit beteiligt.  

Sonja Rachow



geändert am: Dienstag, 5. Februar 2013     © 2013 Gedenkstätte Deutscher Widerstand